Fairknallt by Marie Nasemann – Logo Fairknallt – Logo mobile

Fairknallt – Logo short

Auf ganzer Linie

Auf ganzer Linie

5. Mai 2018

Hallo ihr Lieben,

das Eyelinerthema war selten so präsent wie in diesem Frühjahr/Sommer. Es darf richtig drauf los gemalt werden. Und das in allen Farben und Formen. Es braucht zwar ein bisschen Übung, macht aber großen Spaß und es kann auch herrlich entspannend sein. Natürlich nur dann, wenn man sich nicht davon stressen lässt, das nicht alles auf Anhieb gelingt. Wenn mal was daneben geht, könnt ihr die Linien einfach mit Make-up Remover und sehr dünnem (!) Wattestäbchen korrigieren.

Es gehört ein bisschen Mut dazu, solche Beautylooks zu tragen. Aber wenn man das Make-up ansonsten schlicht hält und auf die Lippen nur eine Pflege gibt, darf das Augen Make-up für meinen Geschmack schon richtig knallen und Highlights setzen.


Look 1: Red Lipliner

Statt mit einem klassischen Eyeliner, habe ich mit einem Lipliner gearbeitet. Diese funktionieren nämlich ebenso für die Augen und halten bei guter Qualität super (sonst mit etwas losem Puder fixieren). Einfach mit dem Lipliner eine schmale Linie am oberen Wimpernrand ziehen und Richtung Augenbrauenende auslaufen lassen. Dieser Lipliner ist der Plum 04 von lavera. Danach die Wimpern tuschen. Ich finde roter Eyeliner gibt immer einen tollen Kontrast zu blauen oder grünen Augen. Aber vorsichtig mit rotem Eyeliner unter den Augen. Das kann schnell kränkelnd aussehen.


Look 2: Red & Blue

Für diesen Look habe ich einen meiner Lieblingseyeliner von Inika in Peacock Blue verwendet. Unter dem Auge eine nicht allzu filigrane, breite Linie auftragen und ebenfalls auslaufen lassen. Das Lid habe ich leicht mit einem Natural Mousse Blush von lavera in der Farbe Soft Cherry 02 betont. Das Rouge einfach mit dem Finger auftupfen. Wimpern tuschen. Diese Farbkombi bringt jedes Auge zum Strahlen.


Look 3: Deep Purple

Hier habe ich mich statt an einem Eyeliner an einem Lippenstift bedient. Und zwar den Lilaton Desire von Axiology. Entweder direkt mit dem Lippenstift auftragen oder mit einem Pinsel das Lila unter dem Auge tupfen. Die Farbe kann nach hinten weich auslaufen. Auf dem oberen Lid habe ich einen Eyeliner gezogen. Hier ist immer die Frage welche Form welchem Auge steht. Ich probiere immer darauf zu achten, dass der Eyeliner so filigran gezogen ist, dass noch ein Teil des beweglichen Lids ohne Eyeliner ist (wenn ich gerade in den Spiegel sehe). Wenn Lidfalte und Eyeliner ineinander übergehen, wirkt mein Auge oft klein und Blick starr. Sieh dir ruhig im Netz verschiedene Fotos und Videos von Formen an. Die eigenen perfekte Eyelinerform zu kennen und zu beherrschen ist viel wert.


Look 4: Graphik Eyeliner

Für diesen Look ist Fingersitzengefühl gefragt. Hier darf das komplette, bewegliche Lid schwarz sein und der Eyeliner kräftig und schwungvoll auslaufen. Auch unter dem Lid wird eine Linie gezogen, die parallel zur oberen ausläuft. Wenn man den Look noch mehr 70er à la Twiggy haben will, kann man den oberen Lidstrich auch noch höher setzen. Ich persönlich bevorzuge die Cateye Variante, wie hier auf dem Bild. Ein guter, flüssiger Naturkosmetik Eyeliner ist Tincte Liquid von Und Gretel.

Photo Credits: Marie Hochhaus

Das könnte dich auch interessieren

Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du damit einverstanden bist. Weitere Infos gibts hier:Datenschutzerklärung